Firewall-Konfigurationsanleitung

  • 28. Dezember 2019
  • 1 min Lesezeit

Damit die Produkte von Emsisoft ordnungsgemäß funktionieren, können in der Firewall folgende Server und Ports zugelassen werden. Sollte Ihre Firewall nur IP-Einträge zulassen: Die zugehörigen IP-Adressen können ohne Vorankündigung geändert werden, auch wenn das nur selten der Fall ist. Alle Verbindungen sind „TCP out“ unter der Vewendung des HTTPS-Ports 443: 

Diese beiden Adressen sind Aliasse und regional. Die IP-Adressen können sich jederzeit ändern. 

Für Geräte, die über Emsisoft Cloud Console verwaltet werden, lesen Sie bitte unsere Anleitung für Emsisoft Cloud Console (vorerst nur auf Englisch verfügbar). 

Noch keine Stimmen.
Bitte warten...

Weitere Artikel